skip to Main Content

Interoperabilität

Normen und Standards bilden die Grundlage für eine erfolgreiche und zukunftsfähige Systemlandschaft. Innerhalb von DKE (Normungsgremien) und FNN Arbeitskreisen wurden in den letzten Jahren Standards für die Kommunikation zwischen den verschiedenen Marktteilnehmern und der zugehörigen Systemlandschaft erarbeitet.

Diese bilden die Grundlage der heute bestehenden Geräte und Testlandschaft für Einführung und Betrieb von intelligenten Messsystemen. Auch Theben unterstützt diese Grundlagenarbeit durch aktive Mitarbeit innerhalb der jeweiligen Gremien. Aufbauend auf den erarbeiteten Standards bieten wir mittlerweile die 3. Generation von Smart Meter Gateways an. Unser CONEXA 3.0 ist vollständig standardisiert und interoperabel zu den nachgelagerten Systemen. Innerhalb unseres agilen Entwicklungsprozesses arbeiten wir mit den führenden Anbietern von Gateway-Administrations-Systemen zusammen. Dadurch entsteht ein leistungsfähiges und interoperables Gesamtsystem, das sich ideal für die heutigen und kommenden Anforderungen im modernen Energiemarkt eignet.

 

Zukunftsvorteil Standardisierung

Durch die Standardisierung ist es unterschiedlichen Unternehmen möglich, ihre jeweiligen Stärken in die Lösung einzubringen und das Gesamtsystem zu bereichern. Die Definition und Umsetzung von Marktstandards zahlt sich langfristig betrachtet aus. Nicht nur die Entwicklungsgeschwindigkeit erhöht sich, sondern auch die Zahl der zur Verfügung stehenden Lösungen.

 

Langfristige Gerätekonzepte

Theben-Kunden erwarten, dass sie sich nicht jedes Jahr mit einer völlig neuen Produktphilosophie befassen müssen. Und sie erwarten ein innovatives, durchdachtes und mit Achtsamkeit entwickeltes Gerätekonzept, das gezielt auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse ausgerichtet ist. Dazu stehen wir als Premium-Hersteller.

Unsere Kooperations- und Systempartner

Die aktuelle Liste der unterstützten GWA-Systeme und modernen Messeinrichtungen (Zähler)

Unterstützte-Zähler

Back To Top